Kirchliches Leben in der «ausserordentlichen Lage»

  • Gottesdienste auf Youtube

    Kirchgemeinde Grub-Eggersriet     Pfarrer Carlos Ferrer schaltet seine Gottesdienste auf youtube. Hier finden Sie ein Beispiel.

    Weiterlesen...
  • .. wenn wir zu Hause bleiben müssen

    Kirchgemeinde Herisau

     

     

    Kirche als Kraftort; Sie bleibt geöffnet!

    In dieser Zeit der Unsicherheit können wir in der Evang.-ref. Kirche Kraft tanken. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten: Ich zünde eine Kerze an und stelle sie auf den Abendmahltisch zu den andern bereits brennenden; ich lese das Gebet, das auf dem Tisch liegt.  Gedanken und Gebete können in ein aufgelegtes Buch geschrieben werden und Bibelverse zum Mitnehmen liegen auf. Vielleicht setze ich mich aber auch nur ein paar Minuten in eine Kirchenbank, um zu beten oder die farbigen Kirchenfenster zu betrachten….

    Wichtig ist es, dass wir dabei die Hygienemassnahmen beachten. Ein Desinfektionsspray steht bereit.

     

    Neue Formen der Seelsorge

    Gespräche, Besuche zu Hause und Geburtstagsbesuche fallen weg. Aber unsere Pfarrpersonen, das Mesmerehepaar und die Sekretärin sind trotzdem für Sie da. Sie haben Zeit fürs Gespräch, zum Zuhören und um Helferinnen und Helfer zu organisieren. Wenn Sie einfach reden möchten oder wenn Sie konkrete Hilfe suchen, rufen Sie an oder schreiben Sie ein Mail. Alle Telefonnummern und Mailadressen finden Sie auf unserer Homepage: www.ref-herisau.ch

    Auch die Mitglieder der Kirchenvorsteherschaft und die übrigen angestellten und freiwilligen Mitarbeitenden sind bereit, in dieser Zeit zuzuhören und zu unterstützen.

    Wen würden Sie gerne treffen? Seien Sie mutig, und greifen Sie zum Telefon!

     

    Biblische Geschichten hören

    Jeden Tag können Sie und Ihre Kinder eine biblische Geschichte hören. Gaby Solenthaler erzählt aus der Kinderbibel von Eckart zur Nieden. Ab 09.00 Uhr ist die neue Geschichte jeweils zu hören.

    Den Link finden Sie auf unserer Homepage.

     

    Predigt am Sonntag

    An den nächsten Sonntagen können Sie keinen Gottesdienst besuchen. Als Zeichen der Verbundenheit läuten die Kirchenglocken trotzdem. Auch auf die Predigt müssen Sie nicht verzichten. Diese wird von einer unserer Pfarrpersonen gehalten. Heidi Meier umrahmt die Predigt mit Musik. Auch diesen Link finden Sie auf der Homepage. Wir sind gespannt auf Ihre Rückmeldungen.

  • VERBUNDEN-BLEIBEN

    Kirchgemeinde Trogen

     

    An den kommenden Sonntagen bis zum 19. April 2020 werden in der Kirchgemeinde Trogen weiter zur gewohnten Zeit am Sonntagmorgen die Kirchenglocken läuten.

    „Sich zu einem vereinbarten Zeitpunkt gedanklich miteinander verbinden, innehalten, singen, schweigen, nachdenken, beten: Das ist die Idee von VERBUNDEN-BLEIBEN.

    An den kommenden Sonntagen bis zum 19. April laden die Kirchenglocken von 09.50 bis 10.00 Uhr ein, sich zu Hause einzurichten, um dann für 15 Minuten innezuhalten.

    Für die Gestaltung dieser 15 Minuten gibt es auf der Homepage der Kirchgemeinde Trogen jeweils eine Idee (Gedankenimpuls, Liedvorschlag...), die dort am Samstag zuvor heruntergeladen werden kann.

  • Lichtblick Ostern

    Jesus Christus spricht: «Ich bin das Licht der Welt. Wer mir folgt, wird nicht in der Finsternis umhergehen, sondern das Licht des Lebens haben» (Joh 8,12). Ohne Licht gibt es kein Leben, ohne seine Wärme würde alles in klirrender Kälte erstarren. Ostern ist mit der Verheissung an alle Menschen verbunden: Wie der gekreuzigte und auferstandene Christus das «wahre Licht» (Joh 1,9) ist, sind wir Menschen dazu berufen, «Licht der Welt» zu sein (Mt 5,14).

     

    Die Evangelische Kirche Schweiz EKS lädt zusammen mit der Schweizerischen Bischofskonferenz, der Christkatholischen Kirche und den Freikirchen alle Christinnen und Christen in unserem Land ein, die Osterzeit mit vier Aktionen zu feiern - räumlich zwar getrennt, aber im Geist vereint.

     

    Dieser österliche Lichtblick strahlt Hoffnung aus, macht Mut und ist ein schönes Zeichen gelebter Ökumene, das die volle Unterstützung und das Mittragen der Landeskirchen und Kirchgemeinden verdient.

     

    Mit grosser Überzeugung hat der Kirchenrat der evangelisch-reformierten Landeskirche beider Appenzell die Kirchgemeinden aufgerufen, sich an den vier Aktionen «Lichtblick Ostern» zu beteiligen.

     

    Mehrere Kirchgemeinden haben dem Kirchenrat bereits gemeldet, dass sie alle oder einen Teil der Aktionen mittragen werden.

     

    In der Passionszeit...
    1. Aktion
    «Passionslicht»

    Diese Aktion wurde bereits lanciert: Um ein Zeichen der Hoffnung und Verbundenheit zu setzen, rufen wir alle Menschen auf, jeweils donnerstags um 20h eine Kerze anzuzünden, sie sichtbar vor dem Fenster zu platzieren und zu beten.

     

    ... und der Osterzeit:
    2. Aktion «Osterläuten»
    Ein schweizweites und ökumenisches Osterläuten soll trotz der räumlichen Distanz untereinander Gemeinschaft erfahrbar machen und die wechselseitige Sorge füreinander bestätigen. Kirchgemeinden werden eingeladen,

    - am Gründonnerstag, 9. April 2020, um 20h sowie

    - am Ostersonntag, 12. April 2020, um 10h die Kirchenglocken läuten zu lassen.

     

    3. Aktion «Osterläuten»
    Auf die Dunkelheit des Todes an Karfreitag folgt das Licht der Auferstehung, an das mit dem Lebensfeuer in der Osternacht erinnert wird. Nach der Tradition des Osterfeuers wird am Karsamstag bei Sonnenuntergang ein Feuer angezündet, das das Licht der Auferstehung Christi symbolisiert, das seine Kirche in die Welt trägt.

    Die Kirchgemeinden sind eingeladen, am Karsamstag um 20h an einem geeigneten Platz vor der Kirche Osterlichter oder ein Osterfeuer (unter strikter Beachtung des Versammlungsverbots) anzuzünden. Gleichzeitig sollen die Gemeindemitglieder eingeladen werden, erneut Kernen vor ihren Fenstern anzuzünden.

     

    4. Aktion «Osterhilfe»
    Die Schwierigkeiten und Einschränkungen, die das Corona-Virus unseren Lebensgewohnheiten und unserem Gemeinschaftsleben auferlegt, dürfen nicht dazu führen, dass wir die Leiden an anderen Orten der Welt aus dem Blick verlieren. Die Sorge füreinander macht uns aufmerksam für die Leiden der anderen. Wir teilen das österliche Licht der Hoffnung mit allen Menschen, deren Leib und Leben bedroht sind.

     

    Wir ermutigen daher Kirchen, Gemeinden und Kirchenmitglieder zur Nächstenlieben gegenüber den Zehntausenden von Flüchtlingen aus dem Krieg in Syrien, die entweder an der griechisch-türkischen Grenze (Lesbos) oder bereits an der syrisch-türkischen Grenze (im Norden Syriens) aufgehalten werden und unter entsetzlichen humanitären Bedingungen ausharren müssen, die sich durch das Corona-Virus nochmals verschärft haben.

     

    Weitere Informationen finden Sie hier.

     

    Spendenkonto:

    IBAN: CH40 0079 0016 5902 3311 1
    SWIFT: KBBECH22XXX

    Bank
    Berner Kantonalbank BEKB
    Bundesplatz 8
    Postfach
    3001 Bern

    PC der Bank: 30-106-9

    Begünstigter:
    Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz EKS
    Osterkollekte 2020 Nothilfe
    Sulgenauweg 26
    3007 Bern