Landeskirche


Synode

Die Synode (Kirchenparlament) ist die gesetzgebende Behörde der Landeskirche. Sie erlässt Reglemente und beaufsichtigt den Kirchenrat und die Kirchenverwaltung.

Die Mitglieder der Kirchgemeinden wählen im Majorzsystem ihre Abgeordneten (Synodale) in die Synode. Jede Kirchgemeinde hat Anrecht auf mindestens zwei Sitze. Die Amtsdauer beträgt vier Jahre.

Die Synode tagt in der Regel zweimal jährlich jeweils an einem Montag. Die Sitzungen sind öffentlich.

Appenzell

Ruedi Huber, E-Mail
Martin Breitenmoser, E-Mail
Regula Höhener-Speck, E-Mail

 

Bühler

Lars Syring, E-Mail
Christoph Gugger, E-Mail

 

Gais

Dietmar Metzger, E-Mail
Esther Johnson, E-Mail
Regula Ramseyer, E-Mail

 

Grub-Eggersriet

Hansueli Nef, E-Mail
Jessica Kehl-Lauff, E-Mail

 

Heiden

Claudia Gebert, E-Mail
Vreni Sen, E-Mail
Martina Tapernoux-Tanner, E-Mail

 

Herisau

Heidi Steffen, E-Mail
Uschi Hofmänner, E-Mail
Roman Fröhlich, E-Mail
Peter Mühlemann, E-Mail
Marcel Staubli, E-Mail
Daniel Menzi, E-Mail
Hans Ulrich Sturzenegger, E-Mail

 

Hundwil

Bernhard Rothen, E-Mail
Marlen Menet, E-Mail

 

Rehetobel

Verena Fässler, E-Mail
Theo Zähner, E-Mail

 

Reute-Oberegg

Angelika Geiger, E-Mail
Markus Ehrbar, E-Mail

 

Schönengrund

Brigitte Knaus, E-Mail
Sandra Wickli, E-Mail

 

Schwellbrunn

Verena Lutz, E-Mail
Marcel Steiner, E-Mail

 

Speicher

Natalia Bezzola Rausch, E-Mail
Sigrun Holz, E-Mail
Eugen Brunner, E-Mail

 

Stein

Irina Bossart, E-Mail
Astrid Schoch Hugener, E-Mail

 

Teufen

Yvonne Angehrn, E-Mail
Hansueli Sutter, E-Mail
Verena Hubmann, E-Mail
Marion Schmidgall, E-Mail

 

Trogen

Ann Kathrin Dufeu-Liebing, E-Mail
Christof Kehl, E-Mail

 

Urnäsch

Markus Grieder, E-Mail
Sibylle Blumer, E-Mail
Alessandra Langenauer E-Mail

 

Wald

Erika Girardet, E-Mail
Vakanz

 

Waldstatt

Hildegard Huber, E-Mail
Jakob Pfändler, E-Mail

 

Walzenhausen

Claudia Frigg, E-Mail
Markus Kuster, E-Mail

 

Wolfhalden

Urs Sturzenegger, E-Mail
Miriam Sieber, E-Mail

Das Büro der Synode ist Adressat für Anfragen an die Synode und verantwortlich für
die Vorbereitung und Durchführung der Sitzungen der Synode (Kirchenparlament).

Es legt nach Absprache mit dem Kirchenrat die Traktandenlisten der Tagungen fest.

Die Präsidentin oder der Präsident der Synode leitet die Sitzungen der Synode und des Büros.

Präsidentin
Sibylle Blumer
Oberes Moos 2
9107 Urnäsch
Vizepräsidentin
Heidi Steffen
Huebstrasse 20
9100 Herisau
Aktuarin
Claudia Gebert
Gruberstrasse 10
9410 Heiden
Stimmenzählerin
Verena Lutz
Bubenstig 742
9103 Schwellbrunn
Stimmenzähler
Ruedi Huber
Gaishaus 12
9050 Appenzell
Stimmenzähler
Dietmar Metzger
Dorfplatz 1
9056 Gais
Stimmenzähler
Marcel Steiner
Im Rank 83
9103 Schwellbrunn

Der Synode stehen drei ständige Kommissionen zur Verfügung. Die Mitglieder werden für eine Amtsdauer von vier Jahren gewählt.

 

Geschäftsprüfungskommission

Die Geschäftsprüfungskommission überprüft die Amtsführung des Kirchenrats und die Arbeit der Kirchenverwaltung anhand der Protokolle und weiterer notwendiger Unterlagen im Hinblick auf die aktuelle und die längerfristige Entwicklung der Landeskirche. Sie erstattet der  Synode jährlich Bericht über deren Prüfungstätigkeit.

Präsident
Hansueli Nef
Säntisstrasse 17
9034 Eggersriet
Roman Fröhlich
Dreilindenweg 3
9100 Herisau
Hansueli Sutter
Steinwichslenstrasse 38
9052 Niederteufen
Martin Breitenmoser
Lehnstrasse 30
9050 Appenzell

 

Projektkommission

Die Projektkommission beobachtet gesellschaftliche, religiöse und kulturelle Tendenzen und Veränderungen und reflektiert deren mögliche Bedeutung für die Landeskirche. Sie erstattet der Synode jährlich Bericht.

Präsidentin und Vertretung Synode
Uschi Hofmänner
Obermoosbergstrasse 45
9100 Herisau
Verena Fässler
Alte Landstrasse 11
9038 Rehetobel
Vertretung Kirchenrat
Thomas Gugger
Buechstuden 8
9056 Gais
Irina Bossart
Dorf 16
9063 Stein
Vertretung Pfarrkonvent
Hajes Wagner
Kirchplatz 3
9410 Heiden

 

Redaktionskommission Kirchenblatt

Das Kirchenblatt setzt sich mit dem christlichen Glauben auseinander und befasst sich mit religiösen Themen im privaten und öffentlichen Bereich. Es nimmt Stellung zu aktuellen kirchlichen und gesellschaftspolitischen Themen.

Das Kirchenblatt fördert die Identität der Landeskirche im Sinne der Präambel und des Leitbildes der Landeskirche.

Das Kirchenblatt informiert über die Landeskirche, insbesondere über die Synode, den Kirchenrat sowie über die Kirchgemeinden.

Präsident
Lars Syring
Oberdorf 5
9055 Bühler
Isabelle Kürsteiner
Güetli 187
9428 Walzenhausen
Judith Husistein
Schachen 42
9063 Stein
Karin Steffen
Oberer Rickenbach 3
9411 Schachen bei Reute
Redaktor
Heinz Mauch
Steinweg 715
9063 Stein
Grafiker
Jonathan Németh
Geltenwilenstrasse 23
9000 St.Gallen

Vorsynoden zur 1. Sitzung 2021:

  • Dienstag, 15. Juni, 19.00 – 20.30 Uhr, Waldstatt, Oase (MZG)
  • Mittwoch, 16. Juni, 19.00 – 20.30 Uhr, Teufen, Kirchgemeindehaus
  • Donnerstag, 17. Juni, 19.00 – 20.30 Uhr, Heiden, Kirchgemeindehaus

1. Sitzung 2021:

  • Montag, 28. Juni, 08.00 – 13.00 Uhr, Heiden, Kursaal

2. Sitzung 2021

  • Samstag, 13. November, 08.00 – 12.00 Uhr, Ort folgt

3. Sitzung 2021

  • Montag, 22. November, 08.00 – 17.00 Uhr, Ort folgt

4. Sitzung 2021

  •  Mittwoch, 8. Dezember, 16.00 – 20.00, Ort folgt

Kirchenrat

Der Kirchenrat ist die oberste, leitende und planende Behörde der Landeskirche. Er erfüllt die ihm durch Verfassung und Reglement zugewiesenen Aufgaben.

Er übt die Aufsicht aus über die Verwaltung.

Die Amtsdauer beträgt vier Jahre.

Präsident
Koni Bruderer
Schmittenbühl 4
9410 Heiden
Vizepräsident, Ressort Finanzen
Thomas Gugger
Buechstuden 8
9056 Gais
Ressort Bildung
Regula Gamp
Oberdorf 5
9055 Bühler
Ressort Diakonie
Iris Bruderer-Oswald
Rohnen 10
9411 Schachen bei Reute
Ressort Seelsorge und Ressort Kommunikation
Regula Ammann
Toracker Park 5
9100 Herisau
Kirchenratsschreiberin
Jacqueline Bruderer
Landsgemeindeplatz 1
9043 Trogen

Rekurskommission

Die Rekurskommission ist die rechtsprechende Behörde der Landeskirche.

Sie nimmt die genannten Rechtsmittelfunktionen nach den Bestimmungen der landeskirchlichen Gesetzgebung und nach den analog anwendbaren Bestimmungen des Verwaltungsverfahrensrechtes des Kantons Appenzell Ausserrhoden wahr.

Die Rekurskommission besteht aus 5 ordentlichen Mitgliedern und 2 Ersatzmitgliedern. Die Amtsdauer beträgt vier Jahre.

Präsident
Heinz Naef
Buchenstrasse 6d
9042 Speicher
Vizepräsident
Benjamin Schindler
Ober Bendlehn 32
9042 Speicher
Aktuar
Marco Bivetti
Bergstrasse 15
9043 Trogen
Ordentliches Mitglied
Helen Höhener-Zingg
Schützenbergstrasse 23
9053 Teufen
Ordentliches Mitglied
Ursula Steingruber
Widen 199
9107 Urnäsch
Ersatzmitglied
Nicole Nobs
Thalerstrasse 31
9410 Heiden
Ersatzmitglied
Florian Hunziker
Ahornstrasse 12
9100 Herisau

Kirchenverwaltung

Die Kirchenverwaltung unterstützt administrativ den Kirchenrat und die synodalen Kommissionen und erledigt die ihnen übertragenen Aufgaben und Geschäfte.

Kirchenratsschreiberin
Jacqueline Bruderer
Landsgemeindeplatz 1
9043 Trogen
Sekretärin
Claudia Menet
Landsgemeindeplatz 1
9043 Trogen
Sekretärin
Prisca Zaccari
Landsgemeindeplatz 1
9043 Trogen

Das Dienstleistungszentrum der Landeskirche befindet sich im Aufbau.

Schon seit einigen Jahren können die Kirchgemeinden ihre Lohn- und/oder Finanzbuchhaltung an die Landeskirche übertragen. Zurzeit erfüllt Rosa Knöpfel, Fachfrau im Finanz- und Rechnungswesen mit eidg. Fachausweis für die Landeskirche diese Aufgaben.

 

Rosa Knöpfel
Landsgemeindeplatz 1
9043 Trogen

Eröffnung Vernehmlassung Entwurf Kirchenverfassung

Der Kirchenrat hat die Vernehmlassung zum Entwurf der Kirchenverfassung am 11.3.2021 eröffnet. Bis zum 4. Juni 2021 können Interessierte zum Verfassungsentwurf Stellung nehmen. Für Ihre Eingaben können Sie dieses Formular nutzen.

 

Wesentliche Änderungen
Der Verfassungsentwurf ist mit seinen 48 Artikeln schlanker als die geltende Verfassung mit ihren 54. Den Weg nicht mehr in den Verfassungsentwurf gefunden haben die «Dienstrechtlichen Bestimmungen» (Art. 28 bis 36) und im VI. Teil Bestimmungen zu den Kirchgemeinden wie z.B. das Verfahren an Kirchgemeindeversammlungen oder die Zuständigkeit der Stimmberechtigten. Diese werden künftig auf Stufe Reglement verankert.

 

Hingegen hat der Verfassungsentwurf die besondere Stellung der Kirchgemeinde Appenzell aufgenommen. Die geltende Verfassung der evangelisch-reformierten Landeskirche beider Appenzell vom 26. November 2000 und die Verfassung für den Eidgenössischen Stand Appenzell Innerrhoden vom 24. Wintermonat 1872 widersprechen sich in wichtigen Punkten, insbesondere beim Stimm- und Wahlrechtsalter sowie bei der Rechtsmittelinstanz. Der Verfassungsentwurf enthält deshalb an verschiedenen Stellen den Zusatz, dass für die Kirchgemeinden auf dem Gebiet des Kantons Appenzell Innerrhoden die abweichenden Bestimmungen des staatlichen Rechts vorbehalten bleiben.

Eine Neuerung besteht darin, dass der Verfassungsentwurf die Kirchgemeindenamen nicht mehr aufführt. Die Namen werden künftig im Reglement genannt. Das bedeutet, dass eine Bestandesänderung keine Volksabstimmung mehr erfordert, wie dies mit der geltenden Verfassung der Fall wäre. Das ist hinsichtlich des zurzeit laufenden Fusionsprozesses der Kirchgemeinden Herisau, Waldstatt, Schönengrund und Schwellbrunn von grosser Bedeutung.

Weiter sieht der Verfassungsentwurf keine freie Kirchgemeindewahl mehr vor.

Der Synode (Kirchenparlament) und dem Kirchenrat räumt der Entwurf weiterführende Kompetenzen zu, Kirchgemeinden zur Zusammenarbeit zu verpflichten, wenn sie wesentliche Aufgaben über eine längere Zeit nicht mehr erfüllen können.

Sämtliche Erläuterungen zu den Änderungen finden Sie in der Synopse und im erläuternden Bericht.

 

Virtuelle Informationsveranstaltung

Am Mittwoch, 5. Mai um 19h bietet der Kirchenrat eine virtuelle Informationsveranstaltung an und er steht Ihnen für die Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung. Ihre Anmeldung nehmen wir bis Mittwochmittag, 5 Mai per Mail entgegen, jacqueline.bruderer@ref-arai.ch. Sie erhalten darauf den Link für die Teilnahme am Zoom-Meeting.

 

Unterlagen Vernehmlassung Entwurf Kirchenverfassung

 

Der im Strukturprozess erarbeitete Inhalt hat für die Arbeit an der neuen Kirchenverfassung als Grundlage gedient.

Geltende Erlasse der Evangelisch-reformierten Landeskirche beider Appenzell

1.10 Kirchenverfassung

2.10 Kirchenordnung

3.10 Reglement Anstellung und Besoldung

3.20 Richtlinie Lohneinstufung und Wohnungsbewertung

3.30 Verordnung Entschädigungen und Spesen

3.40 Verordnung Aus-, Fort- und Weiterbildung, Supervision, Studienurlaub

3.50 Richtlinie Persönlichkeitsschutz

4.10 Reglement Kirchlicher Unterricht

4.20 Verordung Kirchlicher Unterricht

4.30 Reglement SozialdiakonInnen

4.40 Reglement KirchenmusikerInnen

5.10 Reglement Finanzordnung

5.20 Reglement Finanzausgleich

6.10 Reglement Mitgliedschaft

6.20 Verodnung Kirchliche Handlungen Nichtmitglieder

6.25 Verordnung Kirchliche Handlungen Mitglieder

7.10 Reglement Verwaltungsverfahren

7.20 Reglement Ombudsstelle

7.30 Reglement Publikation

7.40 Reglement Archive

7.50 Reglement Datenschutz

8.10 Reglement Projektkommission

9.10 Reglement Kirchenblatt

10.10 Reglement Projektfonds

11.10 Reglement Erwachsenenbildungsfonds

11.20 Verordnung Erwachsenenbildungsfonds

12.10 Verordnung Schwägalp-Gottesdienste

13.10 Geschäftsreglement Synode

14.10 Verordnung Predigterlaubnis

14.20 Verordung Amtseinsetzung

14.35 Verordung Massnahmen Covid-19

 

Anhänge und Formulare zu den Erlassen der Evangelisch-reformierten Landeskirche beider Appenzell

 

Erlasse und Grundlagen Landeskirchen übergreifend


Ombudsstelle

Bei Differenzen steht als schlichtende Behörde ohne Entscheidungskompetenzen eine Ombudsstelle zur Verfügung. Sie bemüht sich um einen Ausgleich zwischen den Parteien und vermittelt zwischen Kirchgemeinden, zwischen Kirchgemeinden und Mitarbeitenden, zwischen Kirchgemeinden und Privaten sowie zwischen Kirchgemeinden und landeskirchlichen Behörden.

Peter Sutter
Paradiesweg 2
9410 Heiden
Annette Joos-Baumberger
Höhenweg 23
9100 Herisau